Der 8-jährige Klaus wird zuhause von den Eltern unterrichtet. Als ein junger Mann bei der Familie einzieht, um sich in der Abgeschiedenheit der Umgebung auf eine wichtige Arbeit zu konzentrieren, gerät das neurotische Beziehungsgefüge ins Wanken.

BESETZUNG:

Die Mutter: Oona von Maydell

Der Vater: David Scheller

Der Student: Pit Bukowski

Der Sohn: Daniel Fripan

 

STAB:

Produzent: Nikias Chryssos
Co-Produzent: Hans W. Geißendörfer

Co-Produzent: Hana Geißendörfer

Kamera: Matthias Reisser

Schnitt: Carsten Eder

Szenenbild: Melanie Raab

Kostüm: Henrike Naumann

Maske: Sylvia Grave

Ton: Stephan Blosche

Tonangler: Fabian Hinrichs

Script supervisor: Bea Reese

2015 “Next Wave Award” bester Film – Fantastic Fest für DER BUNKER

2015 “Prix du Jury”auf dem Mauvais Genre Film Festival für DER BUNKER

2015 “Prix du Jury de la Critique”auf dem Mauvais Genre Film Festival für DER BUNKER

2015 “Jury Award für besten Darsteller – International Film” auf dem Fantaspoa International Fantastic Film Festival (Daniel Fripan) für DER BUNKER

2015 “Lobende Erwähnung”auf dem Lund International Fantastic Film Festival für DER BUNKER

2015 “Beste Regie” auf dem Ithaca International Fantastic Film Festival für DER BUNKER

2016 “Bester Film”auf dem La Mano Festival für DER BUNKER

2017 Nominierung als bestes Spielfilmdebüt für den Preis der Deutschen Filmkritik für DER BUNKER