Evi ist 16 – und liebt Pit. Bond ist 17 – und liebt Evi. Dort, wo sie leben, soll eine atomare Wiederaufbereitungsanlage gebaut werden. Erste Liebe in einer bedrohten Umwelt.

Reindl ist Politiker, einer von denen, die Atomkraft mit Fortschrift identifizieren. Dabei ein raffinierter Wahlstratege – und ein gefährlicher Gegner. Reindl fällt Evi in die Hände – vier Tage vor der Wahl. Pit und Bond schalten sich ein. Ungelernte Entführer versuchen, einen professionellen Politiker zu entführen. Vergeblich. Am Wahlsonntag geben die Kids auf, Reindl triumphiert. Aber er freut sich zu früh…

BESETZUNG:

Evi: Katja Studt

Pit: Jürgen Vogel

Bond: Jan Plewka

Reindl: Lambert Hamel

sowie Bernd Tauber, Michael Lerchenberg, Johanna Baumann, Erich Hallhuber u.v.a.

 

STAB:

Regie: Hans W. Geißendörfer

Buch: Irene Fischer, Dorothee Schön

Kamera: Hans-Günther Bücking

Ausstattung: Michael Pilz

Kostüme: Katharina von Martius

Maske: Dagmar Friedrich

Ton: Chris Price

Tonmischung: Manfred Arbter

Schnitt: Helga Borsche

Continuity: Sabine Riedrich

Regieassistenz: Mika Kallwass

Casting: Sabine Schroth

Produktionsassistenz: Beate Uhrmeister

Aufnahmeleitung: Lisa Liebsch-Schieder, Claus Meding

Herstellungsleitung: Stefaan Schieder

Geschäftsführung: Petra Hartinger

Redaktion: Monika Peatow

Eine Produktion der Geißendörfer Film- und Fernsehproduktion (gff) in Coproduktion mit dem WDR und der Pro-ject Filmproduktion im Filmverlag der Autoren | 35 mm | Farbe | 108 Minuten