Schweden, Gegenwart. Bei einem Autounfall verliert die Schriftstellerin Elisabeth ihren Ehemann und bleibt allein mit drei Kindern zurück. Verzweifelt beschließt sie, dem Geliebten in den Tod zu folgen. Sie sucht den Weg in die Schneewüste Lapplands, wo sie ihren Mann vor Jahren kennen gelernt hatte.

Auf dem Weg dorthin findet sie in der Nähe eines Einsiedlerhofes die Leiche einer alten Frau und stößt schließlich auf immer neue Spuren einer bewegenden Leidenschaft: Die Geschichte der außergewöhnlichen und radikalen Liebe zwischen Aron, der mit einem dunklen Geheimnis durch die Welt wanderte, und Ina, seit ihrer Kindheit im Banne eines
übermächtigen Vaters.

Elisabeth findet durch die Kraft der Liebe von Ina und Aron, die gemeinsam versuchen, gegen das Schicksal anzukämpfen, zurück in ihr eigenes Leben, zurück zu ihren Kindern.

BESETZUNG:

Aron: Thomas Kretschmann

Ina: Julia Jentsch

Elisabeth: Maria Schrader

Knövel: Ulrich Mühe

Salomon: Oliver Stokowski

Helga: Ina Weisse

Hilma: Susanne Lothar

Ingmar: Martin Feifel

Rubert: Joachim Kròl u.a.

STAB:

Regie: Hans W. Geißendörfer

Buch: Hans W. Geißendörfer, nach dem Roman „Hohaj“ von Elisabeth Rynell

Kamera: Hans-Günther Bücking

Schnitt: Peter Przygodda. Oliver Grothoff

Produzent: Hans W. Geißendörfer

Ausstattung: Bengt Svedberg, Asa Nilson

Kostüm: Andreas Janczyk

Musik: Irmin Schmidt

Maske: Jutta Burkhardt, Diana Hein, Christa Lambertz

Casting: Nessie Nesslauer, Horst D. Scheel

Originalton: Roland Winke, Erik Seifert, Hadon Install

Sounddesign: André Bendocchi-Alves

Mischung: Martin Steyer

Kameraassistenz und 2. Kamera: Sebastian Janke

1. Regieassistenz: Chris Tromboukis, Regine Stier

2. Regieassistenz: Ruth Hetzer

Continuity: Andrea Bosse

Materialassistenz: Gina Witzel, Max Zaher

Kostümbildassistenz: Kerstin Westermann

Garderobe: More Thole

Oberbeleuchter: Wolfgang Dell

Bühnenmeister: Rüdiger Höhn

Aufnahmeleitung: Thomas Menne, Joakim Wasberg, Holger Kunze

Filmgeschäftsführung: Corinna Kiesewetter

Produktionsleitung: Tobias Reiner

Herstellungsleitung: Andreas Habermaier

Creative Producer: Roswitha Ester

Redaktion: Andrea Hanke

Produktionspresse: Wolfram Lotze

„Schneeland“ wurde von der Geißendörfer Film- und Fernsehproduktion (gff) in Koproduktion mit dem WDR hergestellt, gefördert von der Filmstiftung NRW, der FFA sowie dem Beauftragten für Kultur und Medien BKM, im Verleih der Kinowelt.

Deutscher Filmpreis Lola 2005: Beste Kamera / Bildgestaltung

Bayerischer Filmpreis 2005: Beste Bildgestaltung

Festival des Films du Monde in Montreal 2005: Special Price der Jury

Festival international du film de montagne in Autrans 2005: Spezialpreis der Jury