In dem kleinen, etwas abgelegenen schottischen Fischerdorf Portmahomack lebt eine der erfolgreichsten britischen Autorinnen unserer Zeit: Anne Perry. Ihre Kriminalromane begeistern seit 30 Jahren kontinuierlich eine weltweite Leserschaft und wurden inzwischen mehr als 25 Millionen Mal verkauft.

Anne Perry kommt 1938 im London der Vorkriegszeit zur Welt. Sie wird auf den Namen Juliet Marion Hulme getauft. Über 20 Jahre später wird sie diesen ändern müssen – nach fünfeinhalb Jahren im Gefängnis.

Als junges Mädchen zieht Juliet mit ihrer Familie nach Neuseeland, wo sie schnell eine außergewöhnlich intensive Freundschaft zur gleichaltrigen Pauline Parker aufbaut. Die harte Realität bricht jedoch in die Phantasiewelt der beiden ein, als Juliets Familie Neuseeland verlassen möchte. Pauline will ihrer Freundin folgen – ihre Mutter jedoch verweigert ihr die Erlaubnis.

Das Ende ihrer Freundschaft vor Augen, suchen beide Mädchen den Ausweg in einem grausamen Plan: Am 22. Juni 1954 wird Paulines Mutter von Juliet und Pauline in einen abgelegenen Teil eines Parks gelockt und mit einem Ziegelstein erschlagen.

Weder Juliet noch Pauline haben zu diesem Zeitpunkt ihren 16. Geburtstag erreicht – die Todesstrafe bleibt ihnen deshalb erspart. Nach ihrer Entlassung aus dem Gefängnis erhält Juliet von den Behörden den Namen Anne Perry.

Über 40 Jahre später findet die Geschichte ihren Weg auf die Leinwand: Der Film HEAVENLY CREATURES macht Kate Winslet in der Rolle der Juliet Hulme zum Star und Anne Perrys Identität bleibt somit nicht länger geheim.

2008 gewährt die Schriftstellerin einem Kamerateam erstmals einen persönlichen Einblick in ihr Leben.
Der Dokumentarfilm ANNE PERRY – INTERIORS begleitet die Schriftstellerin über 50 Jahre nach den Ereignissen und erzählt dabei eine Geschichte über die Schwere von Schuld – nicht als Teil der Vergangenheit, sondern als Teil des täglichen Hier und Jetzt.

STAB:

Buch/Regie: Dana Linkiewicz

Kamera: Mischa Leinkauf

Schnitt: Philipp Busse

Ton: Florian Matzku

Komponist: Olaf Taranczewski

Produktionsleitung: Linn Kohlmetz

Produzent: Kunsthochschule für Medien Köln

Co-Produzent: Geißendörfer Film- und Fernsehproduktion KG

„Anne Perry – Interiors“ ist eine Co-Produktion der Kunsthochschule für Medien/Köln mit der Geißendörfer Film- und Fernsehproduktion KG

Dokumentarfilm | Englisch mit deutschen Untertiteln | Drehzeit: Oktober 2007 bis März 2008 | Länge: ca. 70 Minuten |